Sigi Zimmerschied

Mittwoch • 11/10/2017 • 20:00 Uhr • Kleiner Saal

DER KOMPARSE - Eine Lesung

Sigi Zimmerschied ist ein Urgestein des bayerischen Kabaretts, Schauspieler, Regisseur und Autor. In seinem ersten Roman erzählt er die Geschichte von Stephan Fadinger, dessen Leben einer Fußnote gleicht. Zu den Höhepunkten seines Lebens gehören ein Krippenspielauftritt als „Hirte mit Schaf“ und ein Schienbeinbruch beim Behördenfußball. Als Stephan nach dem Tod seiner Mutter den Halt zu verlieren droht, vermittelt ihm eine alte Bekannte seine erste Komparsenrolle. Stephan verliert sich zusehends in der Welt des Vorabendglimmers und des Prime-Time-Glamours. Als er am Ende seiner Kräfte eine Rolle in einem Serienkiller-Krimi spielt, schwört er Rache. Mit expressiver Mimik und Gestik erweckt Zimmerschied die Geschichte eines Nichts, das in der Sehnsucht nach Identität verglüht.

"Sprachmächtig, sorgsam aufeinander aufbauend und natürlich mit viel bösem Witz erzählt Zimmerschied seine tragikomische Geschichte (...)." (SZ, 10/11.06.17)